Der Präsident holt sich den Preis der Gastronomie

Wer hätte gedacht, dass Schauspieler und Moderator Max Schmidt Einfluss auf das Turniergeschehen beim Golfclub Isarwinkel nehmen würde? Dem Bayerischen Fernsehen, dem Schmidt-Max  und einer Dokumentation über Natur- und Artenschutz zuliebe hat der Golfclub das hohe Gras neben den Spielbahnen noch eine Woche länger als geplant sprießen lassen.  Manche Golfer scheuen jedoch die so genannten „Roughs“ wie der Teufel das Weihwasser, weil der Ball, der versehentlich zwischen den hohen Halmen landet, meist unauffindbar ist – bis zur nächsten Mahd.  Darauf war’s wohl zurückzuführen, dass das Starterfeld beim eigentlich recht populären „Preis der Gastronomie“ mit nicht einmal 50 Startern diesmal  recht  überschaubar war. Den Leistungen tat’s keinen Abbruch. Etlichen Golferngelangen bei  Idealen Platz- und bis auf einen leichten Vormittagsregen fast idealen Wetterbedingungen Unterspielungen.  Für das beste Resultat des Tages sorgte der GCI-Präsident höchstselbst: Eine 74er-Runde bescherte Stefan Hartmann 32 Bruttopunkte und einen  unangefochtenen  Turniersieg. Das beste Netto gelang mit 48 Punkten Balbina Holzkamm, die mit neuer Lockerheit ihr Handicap gleich um sechs Schläge verbesserte und freudestrahlend wissen ließ, dass sie ihr Saisonziel bereits erreicht habe.  Hartmann konterte trocken: „Man kann Saisonziele auch revidieren.“ hst

 

GC Isarwinkel – Preis der Gastronomie

Brutto – Herren:  1. Stefan Hartmann 32 Punkte, 2. Max Hüsken 30, 3. Guido Heue 29.

Damen: 1. Martina Radde 22, 2. Gabi Kitterle 21, 3. Nadine Teiber 15.

Netto A: 1. Hans-Peter Döding 39, 2. Stefan Hartmann 38, 3. Max Hüsken 37, 4. Anton Prommersberger 36, 4. Christian Mak 36, 4. Michael Stracke 36, 7. Gabi Kitterle 33,  7. Stephan Scheer 33, 9. Werner Menzinger 32, 10. Dr. Benjamin Stracke 31, 10. Klaus Schiewe, GC Bad Tölz, 31, 12. Werner Kirchmaier 30, 13. Ingo Hofbauer 29, 14. Monika Beckmann 27, 15. Rainer Peters;

Netto B: 1. Guido Heue 46, 2. Martina Radde 40, 3. Peter Bamann 37, 4. Tobias Breuer 35, 5. Gert Effenberger 34, 5. Marina Neumann 34, 7. Ulrike Bulrich-Mörlbach 33, 7. Elke Teiber  33, 7. Nadine Teiber 33, 10. Bernhard Burger  30, 10. Dr. Andreas Karg 30, 12. Jochen Holzkamm 27, 13. Eckhardt Teiber 25, 13. Stephanie Lüdeling 25, 15. Rainer Kammerer 23;

Netto C: 1. Balbina Holzkamm 48, 2. Peter Haberecht 41, 2. Thomas Beckert 41, 4. Olaf Breuer 37, 5. Kerstin Beckert 36, 5. Stephan Sauerbrey 36, 7. Kathrin Heue 35, 8. Gabriele Kammerer 33, 9. Barbara Breuer 32, 10. Andreas Kammerer 31, 11. Kathrin Holzkamm 27, 12. Gerd Sauerbrey 21, 13. Markus Niedernhuber 19.

Longest Drive – Damen: Nadine Teiber 198 m. – Herren: Anton Prommersberger 255 m.

Nearest to the Pin – Damen: Monika Beckmann 3,35 m. – Herren: Rainer Peters 2,57m.

 

Turniersieger (v.li.): Stefan Hartmann, Martina Radde,Golfclub-Gastronom  Peter Regoje, Balbina Holzkamm und Hans-Peter Döding.

« Zur Pressemeldungen Übersicht