Re-He-Turnier: Ein Fall für Mak und Menzinger

Bei der Siegerehrung (v.li.) Kathrin und Guido Heue, die Turniersponsoren, Bruttosieger Christian Mak, Bruttosiegerin Gabi Kitterle, Netto-A-Sieger Werner Menzinger, Netto-B-Sieger Dennis Simko und GCI-Präsident Stefan Hartmann. Foto: gci

 

 

Es lässt sich gewiss darüber diskutieren, ob es gesund oder vernünftig ist, bei  Temperaturen deutlich  jenseits der 30-Grad-Marke Golf zu spielen. Fest steht allerdings, dass alle  54 Starter das  von RE-HE-Schwimmbadbau gesponserte Turnier  beim Golfclub Isarwinkel  gut überstanden haben. Hitzebedingte Rückzieher habe es nicht gegeben, sagt GCI-Präsident Stefan Hartmann und führt die für Isarwinkler Verhältnisse relativ bescheidene Teilnehmerzahl eher auf Terminüberschneidungen zurück: Die Herren der AK 50 gastierten zum Punktspiel beim GC Garmisch-Partenkirchen, die Herren spielten derweil vor dem aufstiegsentscheidenden Match ihre Proberunde am Margarethenhof. Doch einige Unverwüstliche schrecken auch nicht davor zurück, an einem Tag zweimal 18 Löcher zu spielen. Zum Beispiel Christian Mak, eine Woche zuvor Zweiter bei der Clubmeisterschaft. Diesmal spielte Mak eine starke 73-er-Runde und holte sich Platz eins der Bruttowertung – allerdings im Computerstechen. Werner Menzinger überraschte trotz Schulter- und Knieproblemen ebenfalls mit einer 73 und wurde schlaggleich Zweiter. Er durfte sich mit dem Sieg in der Nettowertung und einer Handicap-Verbesserung von 5,7 auf 5,1 trösten.  Bei den Damen ging an Gabi Kitterle, der frischgebackenen Clubmeisterin, mit 22 Bruttopunkten einmal mehr kein Weg vorbei. Ein Tag der Freude war’s auch für Dennis Simko, der mit 44 Punkten das beste Netto-Ergebnis aller Teilnehmer hatte, seine Vorgabe um mehr als drei Schläge verbesserte und auch noch die Sonderwertung „Nearest to the Pin“ gewann – einerseits. Andererseits fehlte zum Hole in One nur die Winzigkeit von neun Zentimetern  . . .

Im Familienduell zweier Eishockey-Prominenter gewann die junge Generation: Stürmer Franz Mangold verbesserte als Dritter der Nettowertung A sein Handicap auf 12,9, während Papa Nikolaus Mangold, Ex-Nationalspieler und ehemaliger Löwen-Präsident, in der zweiten Hälfte des Feldes landete. Mit leeren Händen musste aber auch er nicht den Heimweg antreten: Mangold gewann die mit einem flüssigen Preis prämierte Sonderwertung „Nearest to the Bottle“. Einer der ganz erfreulichen Aspekte des Turniers: Am so genannten Zockerloch wurden rund 650 Euro eingespielt, womit der Betrag für die  Kinderkrebshilfe nun schon deutlich jenseits von 3200 Euro liegt.

Als segensreich erwies sich der vom Sponsor zu Demozwecken ausgestellte Whirlpool. Etliche Spieler sprangen nur zu gerne hinein – manche in voller Bekleidung. hst

 

RE-HE Schwimmbadbau-Turnier

Brutto männlich: 1. Christian Mak, 33 Bruttopunkte; 2. Werner Menzinger  33; 3. Dr. Benjamin Stracke  30; 4. Stefan Hartmann  30; 5. Anton Prommersberger  25.

Brutto weiblich: 1. Gabi Kitterle  22; 2. Monika Langeder  19; 3. Elke Teiber  16; 4. Kathrin Holzkamm  15; 5. Monika Huber  14.

Netto Klasse A: 1. Werner Menzinger, 39 Nettopunkte; 2. Christian Mak  37; 3. Franz Mangold, Tölzer Golfclub, 37; 4. Stefan Hartmann  36; 5. Dr. Benjamin Stracke  35; 6. Gabi Kitterle  35; 7. Monika Langeder  35; 8. Elke Teiber  34; 9. Klaus Schiewe, Tölzer Golfclub, 33; 10. Josef Zachenbacher  33; 11. Eric Kremer  32; 12. Anton Prommersberger  32; 13. Dr. Hanns Rein  32; 14. Michael Huber  31; 15. Helmut Graf, GC München-Riedhof, 29; 16. Werner Kirchmaier  29; 17. Willi Ullrich  27; 18. Guido Heue  26.

Netto Klasse B: 1. Dennis Simko  44; 2. Roland Melichar, GC Beuerberg, 41; 3. Tobias Huber, Golfplatz Am Alten Fließ, 41; 4. Thomas Beckert  40; 5. Rita Hipfl  40; 6. Peter Windschüttl  39; 7. Kathrin Holzkamm  39; 8. Monika Huber  39; 9. Herbert Hipfl  37; 10. Dominik Koegler  36; 11. Kerstin Beckert  36; 12. Christian Fuchs  35; 13. Helge Schatta, GC Beuerberg, 33; 14. Peter Bamann  33; 15. Sabine Schiewe, Tölzer Golfclub, 32; 16. Jürgen Schmitt  31; 17. Theresa Graf, GC München-Riedhof, 31; 18. Stephanie Lüdeling  30; 19. Nikolaus Mangold, Tölzer Golfclub, 30; 20. Jochen Holzkamm  27; 21. Stephan Sauerbrey, GA Stolper Heide, 27; 22. Andreas Kammerer  26; 23. Rainer Kammerer  21.

Netto Klasse C: 1. Silvia Klein  43; 2. Josef Fritz  42; 3. Ulrike Kupke, GP Winnerod, 40; 4. Dr. Christine Tauer, GC Beuerberg, 38; 5. Kathrin Heue  34; 6. Peter Haberecht  34; 7. Hana Ducat  33; 8. Gabriele Kammerer  31; 9. Jürgen Kluger  31; 10. Ernst Roggenstein  29; 11. Katja Just, Moyland International, 28; 12. Dr. Holger Mühling, Münchener GC, 25; 13. Ralf Jasper, GA Schopfheim, 24.

Nearest to the Pin - Damen: Ulrike Kupke  0,63 m, GP Winnerod; Pin Herren; Dennis Simko  9 cm;
Nearest to the bottle - Damen: Dr. Christine Tauer, 1,39 m, GC Beuerberg; - Herren: Nikolaus Mangold, 2,85 m, Tölzer Golfclub.

« Zur Pressemeldungen Übersicht